10 Jahre Menschenbrücke – Pressemitteilung

1. September 2019 Menschenbruecke_eV

Norf. Die Wurzeln des Vereins Menschenbrücke e.V. wurden im Jahr 2009 von 13 Freunden in Neuss gegründet. Anlass war die Urlaubsvertretung durch Pfarrer Musoke Genza im Seelsorgebereich Neuss-Süd.

Seine Berichte und Bilder aus Masaka/Uganda zeigten ein derart erschütterndes Gesamtbild der Situation von Ort, dass verschiedene Gemeindemitglieder, zunächst auf rein privater Ebene, beschlossen unmittelbar Hilfe zu leisten.

2009 wurde der Verein mit 13. Freunden aus Norf und Umgebung gegründet. Heute zählt er 150 Mitglieder und hat bereits 300.000,00 Euro über das Hilfswerk „MISEREOR“, ohne Kosten für Menschenbrücke e.V. direkt zu Pfarrer Genza nach Uganda geschickt.

Die Spenden setzen sich aus den Mitgliedsbeiträgen, aus freiwilligen Spenden und aus Spenden von örtlichen Veranstaltungen, wie z.B. Schulfeste, Kindergartenfest, Weihnachtsmarkt, Fastensuppenessen, SoliBrot-Verkauf, Geburtstagsfeiern und Beerdigungen zusammen.

Im Februar 2011 hat Pfarrer Musoke Genza mit Helfern vor Ort den Verein „Menschenbrücke Masaka“ (MeMa) gegründet, um die Projekte von Menschenbrücke e.V. und den Einsatz der Spenden noch zielgerichteter koordinieren zu können.

Der Verein versteht sich als Unterstützer und Helfer zur Selbsthilfe für die Menschen in der Region Masaka, im Süden Ugandas. Die dringende Notwendigkeit, hier zu unterstützen, wird uns durch die regelmäßige Kommunikation mit den Verantwortlichen vor Ort und nicht zuletzt durch einen Besuch im Jahre 2018 immer wieder deutlich.

Unter anderem hat Menschenbrücke e.V. einen Kindergarten und eine Schule gebaut, wo 508 Kinder die Möglichkeit haben, an einem geregelten Schulbetrieb teilzunehmen. Hinzu kommen vier große Schlafsäle, damit Kinder nicht einen Weg von 2 Stunden durch den Busch nach Hause nehmen müssen.

Inzwischen ist ein Klassenraum mit Laptops eingerichtet. Versehen mit einem Lernprogramm, können uns eine unbegrenzte Zahl Laptops gespendet werden. Leider haben wir wenig Möglichkeit, Flugpaten zu finden, die den Transport nach Uganda übernehmen können.

Aber auch Schritte in die Unabhängigkeit, wie der Aufbau einer Schweinezucht oder einer Näherei werden durch die Spenden von Menschenbrücke e.V. unterstützt.

Arme und Kranke werden monatlich mit Hilfsmitteln unterstützt.

Darüber hinaus hat der Verein Stipendien für einzelne Waisenkinder übernommen, denn ohne die Zahlung eines Schulgeldes ist den Kindern der Besuch der Schule nicht möglich.

Um gerade diesen Kindern eine geregelte Schulausbildung, bis hin zum Studium zu ermöglichen, um ihnen die Möglichkeit in eine hoffnungsvolle Zukunft zu geben, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Daher wäre es für unseren Verein eine großartige Sache, Mitglieder zu gewinnen für einen kleinen Jahresbeitrag von 30,00 Euro.

Alle Projekte wurden uns vorgestellt und besichtigt.

Die Schule wurde mit einem großen Fest mit Trommeln und Tanz eingeweiht. Kinder, Eltern und Lehrer empfingen uns mit Blumen, Früchten und selbstgemachten Geschenken und brachten uns ihren Dank entgegen.

Unsere Hilfe wird dort dringend gebraucht. Helfen sie uns, mit ihrer Spende zu helfen.