Afrikanischer Gottesdienst 2012

Der afrikanische Gottesdienst war mal wieder ein Highlight im Kirchenjahr der St.Andreas Kirche in Norf. Beeindruckend waren die weißen afrikanischen Tänzerinnen in ihren Gewändern, die zur Musik von Adam Birkenfurth und seinem Chor Lichtblicke für eine lebendige Stimmung sorgten, so dass niemand mehr ruhig in den Bänken sitzen konnte. Die Gemeindemitglieder klatschten und wippten zu afrikanischen Klängen mit. Es entstand eine gemeinschaftliche Atmosphäre, die unsere Glaubensgeschwister in Burundi und Uganda mit einschloss. Die katholische Kirche ist eine Globus umspannende Weltreligion und wir bekamen ein Gefühl davon.

Afrikanischer Gottesdienst 2012

Nach der Gabenbereitung

Ein besonderes Ereignis war der Besuch von Bischof Josef NDUHIRUBUSA aus Burundi. Weitere Gäste waren 3 Schwestern, die aus dem Kloster Immaculata, dem Mutterhaus der Augustinerinnen gekommen waren. Zwei Schwestern erholen sich dort immer noch von einem schweren Überfall in ihrer Heimat Burundi (siehe Bericht im StadtKurier). Bewegende Momente wurden uns von den Schwestern durch eine Gesangsdarbietung am Altar geboten. Großer Jubel beim Evangelium. Nach dem Halleluja von Taize wurde das Evangeliar in einer Prozession von 30 tanzenden Frauen in den Altarraum gebracht. Ergreifende Worte predigte Kaplan Renovat Nyandwi: Wenn wir den Willen Gottes leben, sind wir eine große Familie und jeder fühlt sich zu Hause.Die Fürbitten wurden aus den Reihen gesprochen – an unterschiedlichen Stellen in der Kirche.

 

Afrikanischer Gottesdienst 2012

Danklied Nkosi sikelel'i Afrika

Afrikanischer Gottesdienst 2012

"Vater unser" österr. Fassung

 

 

 
 
 
 
 
 
 

Tanzdarbietung der Gaben zum Altar von Kaplan Renovat gewünscht: Brot und Wein, Bananen, Apfelsinen, lebendes Huhn, Gartengeräte, Bohnen, Kartoffeln, Verbands- und Schreibzeug. Beim Danklied Nkosi sikelel’i Afrika tanzten die Frauen durch die ganze Kirche. Beim Auszug mit Malembe war der Jubel nochmal groß und draußen auf dem Dorfplatz wurde weitergetanzt. Kaplan Renovat Nyandi bedankt sich im Namen der Waisenkinder in Burundi für die großzügige Kollekte von Euro 1.038,64.

Afrikanischer Gottesdienst 2012

Liedvortrag von den Schwestern aus Burundi

Gemeinsam nach dem Gottesdienst

Gemeinsam nach dem Gottesdienst

 

 

 

 
 
 
 
 
 

Der afrikanische Gottesdienst wurde solidarisch von Menschenbrücke durchgeführt und gestaltet. Die tanzenden weißen afrikanischen Frauen sind teilweise aus dem Tanzkreis von Dorle Krieger.