Begegnungsfest 2015

Die Begegnung mit Pfarrer Genza begann in diesem Jahr schon am Samstag, dem 5. September 2015. Die Elvekumer hatten zu einem Gottesdienst in die St. Aloysius-Kapelle mit anschließendem Kaffee und Kuchen auf dem Kapellenvorplatz eingeladen. Die mit Pfarrer Genza befreundeten Saxophonisten „the classic saxophons“ aus Grossbüllesheim, unter der Leitung von Hans Peter Altendorf, gestalteten den Gottesdienst.

Es war ein schönes kleines Fest, bei dem es viel Gelegenheit gab, mit Pfarrer Genza ins Gespräch zu kommen.

 

Die Saxophonisten in Elvekum

Die Saxophonisten in Elvekum

Der Sonntag, 6.9.2015 begann mit einem Dankgottesdienst in der St. Andreas-Kirche in Norf, der von dem Gospelchor Together, unter der Leitung von Peter Veiser, gestaltet wurde. 

In diesem Jahr wurde Pfarrer Genza von der Schulleiterin der von uns finanzierten und im Jahre 2014 fertiggestellten St. Aloysius-Schule, Graca Nalwadda und den Waisenkindern Maria und Ritah begleitet. 

Pfarrer Genza bedankte sich bei seiner Predigt für die großzügige Hilfe und für alles, was bis jetzt in Uganda von Menschenbrücke erreicht wurde und bezeichnete es als Wunder. Die Schulleiterin Grace Nalwadda sagte in Englisch „Danke“ für den Bau der Schule und des Kindergartens und die beiden Mädchen stellten sich mit Namen vor und sagten in Deutsch „Dankeschön“. 

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es bei Häppchen und Getränken, alles von Mitgliedern und Freunden gespendet, Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch, von dem auch fleißig Gebrauch gemacht wurde. 

Danke an alle Helfer und Spender für diese gelungenen Tage. 

Der Vorstand von Menschenbrücke e.V.

letzter Abend in Norf

letzter Abend in Norf

Abschied am Flughafen

Abschied am Flughafen